Chip in Rebe

Nach einigen Anfragen, möchte ich doch die Auflösung geben, wonach Prof. Dr. Schwarz (Technik) im vorherigen Beitrag mit der Sonde im Weinberg sucht …

Beim Veredeln wurde ein kleiner Mikrochip in das Mark jeder Pflanze eingesetzt. Jetzt kann man mit Lesegeräten eine Vielzahl von Parametern quasi „im Vorbeigehen“ aus der Pflanze entnehmen – der Rebstock erhält einen individuellen  „Namen“ – unglaublich, oder ?!

Wer mehr und genaueres wissen möchte, der informiert sich gerne direkt im Fachgebiet Technik der Forschungsanstalt Geisenheim!


Keine Kommentare möglich.