Markus del Monego (MW) mit Prof. Dr. Dieter Hoffmann

Markus del Monego (MW) mit Prof. Dr. Dieter Hoffmann

Der Weltmeister der Sommeliers 1998 und Master of Wine (s. Artikel) Markus del Monego hat eine erstklassige Bordeaux-Probe im ausverkauften Degustationsraum in Geisenheim kommentiert. In der gut zweistündigen Veranstaltung erlebte man eine geistige „Rundreise durch Bordeaux“, so Professor Dr.  Hoffmann in seiner Moderation. Der wortgewandte Sommelier begeisterte das Publikum mit einer unterhaltsamen Präsentation – ohne Powerpointunterstützung  – und mit hochwertigen Bordeauxweinen. Den Geisenheimer Studierenden hat er abschließend versprochen jedes Jahr wiederzukommen, um mit angehenden Spezialisten der Weinwirtschaft, Gedanken um den Wein auszutauschen.

Eine Einführung in die Welt der Weine von Bordeaux:
1) Grand Vin und Zweitwein – das Prinzip der Selektion

2005 Les Templiers de Grand Mouëys, Premières Côtes de Bordeaux
2005 Château du Grand Mouëys, Premières Côtes de Bordeaux

2) Rechtes Ufer – linkes Ufer

2006 Château Les Trois Croix, Fronsac
2005 Château Cissac, Cru Bourgeois Supérieur, Haut-Médoc

3) Terroir des Médoc

2001 Château Clerc-Milon, 5e Cru Classé, Pauillac
2001 Château Rauzan-Segla, 2e Cru Classé, Margaux


4) Terroir des Libournais

1997 Château Quinault-L’Enclos, Saint-Emilion Grand Cru Classé
1999 Château Larmande, Saint-Emilion Grand Cru Classé

5) Terroir des Graves

1997 Château Carbonnieux, Cru Classé de Graves
1997 Château de Fieuzal, Cru Classé de Graves

6) Das Alterungspotential von Bordeaux

1993 Château La Croix du Casse, Pomerol
1999 Château Beau Soleil, Pomerol.

Die Weine wurden für die Geisenheimer Studierenden von den Châteaus gesponsert – Vielen Dank!

Lufthansa Magazin:
„Der Superschmecker. Er trägt als erster Deutscher den Titel eines Weltmeisters aller Sommeliers.“

Velvet:
„Mr. Vino. Goldgespickt ist seine Karriere. Den Titel des Weltmeisters der Sommeliers erwarb er 1998 in Wien – und er sieht aus wie ein Mann, der sich genau einzuschätzen weiß. Dunkle, lebenslustige Augen funkeln freundlich über den Brillenrand hinweg und er sprüht nur so vor Vitalität und Lebensfreude. Del Monego hat das Geschäft von der Pike auf gelernt und verfügt heute über eine außerordentlich gute Nase, um besten Wein zu definieren.“

Handelsblatt:
„Adelnde Auszeichnung. Weltweites Wein- und Kellerwissen, Speisenkombinationen, Anbaugebiete, Mineralwasser, Kaffee, Zigarre: Wer mit all dem souverän im Kopf und bei Tisch hantieren kann, der wird die Jury becircen und dem hingerissenen Gast hoffentlich jene Antwort entlocken, die Giocchino Rossini auf die Frage gab, welche Töne er für die schönsten auf Erden halte: ‚Wenn der Braten in der Pfanne schmort und eine Weinflasche geöffnet wird.‘ “

Bordeaux Bordeaux Bordeaux


Keine Kommentare möglich.