WEINELF Deutschand

WEINELF Deutschand

Im Rahmen des Traininsglagers wurde gestern die Mitgliederversammlung durchgeführt. Der Campus Geisenheim ist im Vorstand der WEINELF Deutschland stark vertreten.  Prof. Dr. Hans-Reiner Schultz (Ausland), Michael Ludwig (Schatzmeister) und Robert Lönarz (Vize-Präsident).

Mit einem Trainingslager will sich die WEINELF Deutschland, die Fußballmannschaft der deutschen Weinbranche, fit machen für die neue Saison, die vierte in der Vereinsgeschichte. Im März trifft sich das Team dazu für ein Wochenende in der Sportschule Edenkoben in der Pfalz.“Nach unseren Erfolgen zum Ende der vergangenen Saison, unter anderem dem Sieg im hochkarätig besetzten Hallenturnier der Spitzengastronomie, sind die Erwartungen entsprechend hoch,“ stellt WEINELF-Präsident Norbert Heine fest, „und unserem guten sportlichen Ruf wollen wir genügen, und dazu in der Pfalz eine Grundlage schaffen.“

Trainer Lothar Böhm freut sich darauf, dass er knapp zwanzig Spieler für ein Wochenende beisammen hat, um Viererkette, Taktik und Strategie einzustudieren. „Wir sind schließlich keine Thekenmannschaft und deshalb ist es wichtig, dass wir uns regelmäßig treffen, um die taktische Grundordnung, die wir auf dem Platz umsetzen wollen, zu lernen,“ so Böhm.

Nach dem Trainingslager stehen in dieser Saison wieder zahlreiche Highlights auf dem Terminkalender. Beispielsweise spielt die WEINELF am 22. Mai in Maribor gegen eine Auswahl slowenischer Winzer. Organisiert wird das Spiel und das Rahmenprogramm von der Wine & Art Society in Zusammenarbeit mit Združenje Vinarjev Vinska Reprezentanca Slovenije (ZVVRS).

Zum Kaiserstuhl zieht es die WEINELF 2009 gleich zweimal. Am 4. Mai nimmt das Team in einem Einlagespiel gegen eine Bürgermeisterauswahl an der ersten Fußball-Europameisterschaft der Spitzenköche teil.

Anfang August wird die Mannschaft in Achkarren das Jubiläum des Weinguts Probst, von WEINELF-Torjäger Reiner Probst feiern. Als Gegner will sich eine Prominenten-Auswahl formieren. Am zweiten Juniwochenende bestreitet die WEINELF ein Heimspiel im Rheingau. Gegner ist dann eine Auswahl von Winzern aus der Toskana, angeführt von Winzer, Hotelier und Gastronom Luigi Brunetti, bei dem man im vergangenen Jahr zu Gast war. Auch Bundesverteidigungsminister Dr. Franz-Josef Jung, der die deutsch-italienische Begegnung initiiert hatte, hat sich das Spiel in seinen Terminkalender eingetragen. Jung, Winzersohn aus Erbach im Rheingau ist seit 2008 Ehrenmitglied der WEINELF.

Außerdem plant Teammanager Claus Gerstadt für das Jahr 2009 Spiele gegen eine Auswahl österreichischer Winzer, das Team der deutschen Spitzenköche, die Nationalelf der Ärzte und die Traditionself des 1. FC Nürnberg.

Weiblicher Neuzugang

Mit dabei in der neuen Saison ist auch die erste weibliche Verstärkung der WEINELF. Marlene Duffy, Sommeliere aus Hamburg, kickt künftig bei der WEINELF mit. Bekannt ist Duffy durch Ihren Videoweblog www.bottleplot.com, auf dem sie regelmäßig Weine verkostet und versucht, wie sie es nennt, „die dicke Staubschicht vom Wein runterzupusten und ihn von seinem strengen Image zu befreien.“ Marlene Duffy ist nach eigenen Angaben schon mittendrin im Konditionstraining und Ihre Teilnahme am WEINELF-Trainingslager hat Sie bereits angekündigt.


Keine Kommentare möglich.