urkundenubergabe_prof_schultz130.03.2009 – Pressemitteilung Staatssekretär Gerd Krämer übergibt dem neuen Direktor der Forschungsanstalt Geisenheim, Prof. Dr. Reiner Schultz, die Ernennungsurkunde Wiesbaden – Staatssekretär Gerd Krämer hat dem neuen Direktor der Forschungsanstalt Geisenheim, Prof. Dr. Reiner Schultz, heute im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst die Ernennungsurkunde überreicht und ihm für die neue Aufgabe eine glückliche Hand gewünscht. „Mit Prof. Schultz tritt ein erfahrener Fachmann an die Spitze der international renommierten Forschungsanstalt, der das Institut sehr gut kennt“, sagte der Staatssekretär. Prof. Schultz ist seit 1995 Leiter des Fachgebiets Weinbau an der Forschungsanstalt Geisenheim und Professor für Weinbau an der Fachhochschule Wiesbaden. Seit 2006 leitet er das Institut für Weinbau und Rebenzüchtung der Forschungsanstalt. 1959 im pfälzischen Bad Dürkheim geboren, studierte er an der Fachhochschule Wiesbaden und an der University of California in Davis. 1989 wurde er mit einer agrarwissenschaftlichen Arbeit an der Justus-Liebig-Universität Gießen promoviert. Berufliche Stationen von Schultz waren neben Geisenheim und Davis die Ecole Nationale Supérieure Agronomique in Montpellier (Frankreich) und die Charles Sturt University in Wagga Wagga (Australien). Prof. Schultz ist Nachfolger von Prof. Dr. Klaus Schaller, der nach fast 23 Jahren an der Spitze der Forschungsanstalt Geisenheim mit Ablauf dieses Monats in den Ruhestand tritt. Ein Foto der Urkundenübergabe können Sie auf der Homepage des Ministeriums unter www.hmwk.hessen.de herunterladen.


Keine Kommentare möglich.