monr_-vorderansicht_aufn_escher

Bei der Gründungsversammlung der European Academy of Wine Education (EAWE) in Geisenheim wurde der Direktor a.D. der Forschungsanstalt Geisenheim Prof. Dr. Klaus Schaller zum Präsidenten gewählt, er wird unterstützt von Vize-Präsident Frank Smulders MW aus den Niederlanden.
 

Diese Plattform und Thinktank für Wine Educators aus ganz Europa- aber auch aus Übersee – hatte sich bereits im  Mai 2008 im Rahmen eines internationalen Symposiums erstmals präsentiert. Am Sitz der Weinakademie Österreich in Rust am Neusiedlersee fand die erste „European Conference for Wine Education“ statt. Das Echo dieser ersten Konferenz mit Teilnehmern aus 18 Ländern und die Impulse waren enorm. Der Wunsch nach solch einer internationalen Plattform für Wine Educators veranlasste die internationalen Proponenten dieser Vereinigung von europäischen Weinschulen einen Verein mit Sitz am Campus Geisenheim zu gründen. Im Vorstand sind neben den Präsidenten vertreten:

Prof. Dr. Monika Christmann, FA Geisenheim, Deutschland
Arne Ronold MW, Wine Academy of Norway, Norwegen
Jouko Mykkänen, Haaga Wine School, Finnland
Sybille Troubleyn, Wine Wise, Belgien
Dr. Josef Schuller MW, Weinakademie Österreich, Österreich


Die Zusammensetzung dieses Vorstandes deutet auch den Wirkungskreis dieser neuen Institution an. Von universitären, wissenschaftlichen Institutionen über professionelle nationale Weiterbildungsinstitute, Touristikkollegs und Gastronomiefachschulen bis zu privaten Weinschulen und individuellen Wine Educators kann das mögliche Profil der Mitglieder reichen. Diese offene Vereinigung hofft bald Mitglieder aus allen europäischen Ländern begrüßen zu können und hat darüber hinaus bereits  Kontakte mit Institutionen aus allen Kontinenten aufgenommen. Neben den Themen Standardisierung von Weinqualifikationen, die Zertifizierung von Wine Educators wird die Akademie vor allem auch im Bereich der Weiterbildung für Wine Educators tätig werden.

Von 27.-29. September 2009 wird deshalb die European Academy of Wine Educationa am Campus Geisenheim die “II. European Conference for Wine Education“ organisieren. Ein Programm mit Weltkapazitäten aus dem Bereich des Weinbaus und der Kellerwirtschaft soll die Wine Educators vor allem in diesen Bereichen auf den letzten Stand der Wissenschaft und Forschung bringen. Im Rahmen der Konferenz wird es auch Exkursionen und Workshops in deutsche Weinbaugebiete geben. Für Informationen zum Kongress bzw zur EAWE wenden Sie sich bitte an: Campus Geisenheim GmbH, Von-Lade-Str. 1, 65366 Geisenheim / info@campus-geisenheim-gmbh.de


Keine Kommentare möglich.