Das neue Semester steht „fast“ vor der Tür und viele Studierende, die im Oktober in Geisenheim beginnen, fragen nach der Bezugsquelle des Standardwerks der Kelleriwrtschaft – „dem Troost“; leider ist dieses Werk nicht mehr im Handel erhältlich und wird wohl auch nicht mehr aufgelegt werden. In ebay wird es hoch gehandelt…300, 400, 500€ – meins.

Ich habe mein abgegriffenes Werk heute nochmals mit besonderer Andacht durchgeblättert…es bereitet mir heute noch Lust auf das Wissen der Oenologie!

tdw

„Gerhard Troost (* 18. November 1906 in Trier; † 3. Mai 1999 in Geisenheim) war Wissenschaftler auf dem Gebiet der Kellerwirtschaft und des Weinbaus an der Forschungsanstalt Geisenheim. Er war der Autor von mehreren wissenschaftlichen Büchern, die heute noch für diese Gebiete als Standwardwerke gelten.

Gerhard Troost prägte nachhaltig das Forschungs- und Lehrgebiet Kellerwirtschaft an der Forschungsanstalt Geisenheim. Auch der Praxis war er sehr verbunden – auf seine Initiative geht die in Geisenheim stattfindende Betriebsleitertagung Kellerwirtschaft zurück, die auch heute noch nach wie vor auf großes Interesse der Praktiker stößt. Als Fachautor schrieb er das Standardwerk der Kellerwirtschaft „Die Technologie des Weines“. Dieses Buch erschien erstmals 1953 und liegt mittlerweile in der sechsten überarbeiteten Auflage (erschienen 1988) vor. Fast ebenso bekannt ist ein anderes Standardwerk, das 1980 erstmals erschienene Buch „Sekt, Schaumwein, Perlwein“ Dazu kommen noch über 200 Veröffentlichungen zu Fachthemen aller Art, die Troost während seiner wissenschaftlichen Laufbahn und seiner Pensionierung schrieb.“

Quelle: Wikipedia


Keine Kommentare möglich.