image-24647-galleryV9-gspa

WFG Nordschwarzwald

„Weintrinker und Winzer haben jetzt einen einmaligen Experten im Bundestag: Der Liberale Erik Schweickert ist der weltweit einzige Professor für internationale Weinwirtschaft. Er möchte deutschen Wein noch erfolgreicher machen – und von staatlichen Regeln befreien.

Sonntags beim Kaffee dreht sich bei Schweickerts alles um Wein – und das schon seit vier Generationen. „Heute stehe ich eher selten an der Abfüllmaschine, aber als Bub war ich immer mit dabei“, sagt Erik Schweickert, der in der ältesten badischen Sektkellerei aufwuchs.

Er ist der einzige Professor für internationale Weinwirtschaft weltweit. In Geisenheim lehrt und forscht der 37-Jährige, welcher Wein sich wo am besten verkaufen lässt. „Man muss die verschiedenen Geschmäcker kennen, wenn man international erfolgreich sein will“, sagt Schweickert. „Die Engländer lieben zum Beispiel eher schwere Rotweine, die Deutschen dagegen den fruchtigen Typ.“

Dass die Winzer in Deutschland die gefragten Weine auch anbauen dürfen, dafür will er sich im Bundestag unter anderem einsetzen. „Das Problem in Deutschland ist, dass der Staat überall zu stark eingreift“, sagt FDP-Mitglied Schweickert, der am gleichen Schreibtisch an der Universität Gießen promovierte wie sein Fraktionskollege Hermann Otto Solms Jahre vor ihm – auch ein Agrarwirtschaftler. […]“

Quelle: Spiegel Online, http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,657579,00.html


Keine Kommentare möglich.