Herzlichen Glückwunsch!

IMG_7929

Auf unserem Foto sind die Preisträgerinnen und -träger sowie ihre Lobrednerinnen zu sehen: Prof. Dr. Konstanze Anspach, Marthe Kona, Prof. Dr. Annette Reineke, Dr. George Mehren, Prof. Dr. Ulrich Schütz, Viola Müller (von links)

Bei der Auszeichnung für den „Preis für gute Lehre“ 2009 standen die Presiträgerin Prof. Dr. Annette Reineke sowie die Presiträger Prof. Dr. Ulrich Schütz und Dr. George Mehren auf der Bühne des Schlachthofes. Dort wurden sie von der Studentin der Wiesbaden Business School Viola Müller vorgestellt und geehrt. Der mit 6000 Euro dotierte, seit 2004 vergebene Preis geht diesmal an Lehrende der Hochschule RheinMain, die von Viola Müller als „Motivationsbolzen“ bezeichnet wurden. Der Preis wird auf Vorschlag der Studierenden vergeben.

Ihre besonderen und die Studierenden beeindruckenden Lehreigenschaften wurden von Viola Müller folgendermaßen zusammengefasst:
„Dr. Mehren hat es nicht nur geschafft, bei den Studierenden die sicherlich allgemein bekannte Sprachbarriere in einer Fremdsprache zu brechen, sondern die Studenten auch unabhängig ihrer sprachlichen Kenntnisse dazu zu motivieren aktiv mitzudiskutieren und sich mitzuteilen.

Seine Vorlesungen fordern die Studierenden dazu auf, einen Schritt weiter zu denken. Dr. Mehren ist übrigens der erste Lehrbeauftragte, der aufgrund seines großen Engagements für diesen Preis nominiert wurde.

(…)
Prof. Dr. Annette Reineke ist es gelungen, ihren Studenten das große „Warum“ hinter dem Thema Pflanzenschutz zu vermitteln. Durch ihren Einsatz verschiedenster Medien und Einbringung aktuellster Forschungsergebnisse hilft sie den Studierenden, einen unmittelbaren Praxisbezug zum Thema Rebengesundheit im Weinbau herzustellen und fördert sie damit optimal in ihrem Lernprozess.

Laut Aussage ihrer Studenten kann somit jeder nachvollziehen, was sich genau im Weinberg abspielt.


Keine Kommentare möglich.