Der Binger Oenologe Volker Schneider gilt als Koryphäe seiner Branche. Foto: Christine Tscherner

Von Büdesheim aus in die Welt – Volker Schneider

Ein Auszug aus dem Beitrag von Christine Tscherner aus der Allgemeinen Zeitung vom  30.11.2009:

WEINBAU Volker Schneider ist als Berater in Österreich, Portugal und den USA gefragt

Er gilt unter Kennern als Koryphäe, ist in Weinbauländern der ganzen Welt gefragter Berater und forscht seit 30 Jahren im Auftrag der Weinherstellung. Der Binger Oenologe Volker Schneider, 53, spricht mit uns über kühle Weinanbaugebiete mit Zukunft, Seiteneinsteiger mit Elan und sein Fachbuch über fruchtigen Wein.

Das Buch entstand aus einer in Österreich geborenen Idee. Schneider hielt im Alpenland zahlreiche Seminare zur naturnahen Weinbereitung. Welche Rolle spielt in welchen Phasen der Sauerstoff für die Haltbarkeit? Welchen Einfluss hat die Lagertemperatur, schweflige Säure und Ascorbin oder der Flaschenverschluss? Sein Labor am Büdesheimer Entenbach ist unverzichtbares Standbein der Analytik. Hierher, ins alte Schwesternhaus, bringen Winzer von Pfalz, Mosel, Nahe und Rhein ihre Analyse-Proben. Geräte messen Schwermetalle und Absorptionsgrade. „Routine-Kontrollen sind für deutsche Qualitätsweine vorgeschrieben.“

In Kellereien seiner rheinhessischen Heimat hat der Bingerbrücker das Handwerk von der Pike auf gelernt und in Geisenheim Getränke-Technologie studiert. Viele Jahre war er in Portugal und Südamerika als Oenologe tätig, gab Wissen und Forschungsergebnisse in nahezu alle Weinbauländer der Welt weiter. Vorträge, Fachtagungen, Referate bestimmen den Rhythmus. […]“

Quelle: http://www.allgemeine-zeitung.de/region/bingen/bingen/7958469.htm

 


Keine Kommentare möglich.