Director of Photographie Hans Jakobi bei der Arbeit

Aufnahmen für den Film-Trailer zur Innovationspreisverleihung des Deutschen Weinbauverbandes (http://www.dwv-online.de/index.php?id=108&set_template=inno1) auf der INTERVITIS 2010.

Vollformat-Kamera: Canon 5D Mark II

„Keine Beschneidung, keine Vergrößerung – der Vollformat-CMOS-Sensor (35,8 x 23,9 mm) der EOS 5D mit seinen ca. 12,8 MP lässt optimalen Gestaltungsspielraum. Weitwinkelobjektive bleiben Weitwinkelobjektive, und der Sucher ist hell, groß und übersichtlich. Ob in den Schatten, den Mitteltönen oder den Lichtern kommen feinste Tonabstufungen voll zur Geltung. Ein Tiefpassfilter und entsprechende Schaltungen auf dem Chip unterdrücken Fehlfarben und Bildrauschen. Einstellungen für Low (L:50) und High (H:3200) erweitern den bereits großen ISO-Bereich von 100 – 1600.“

„Im Movie-Modus – dieser wird im Live-View-Modus aktiviert – zeichnet die neue EOS 5D Mark II Filmsequenzen in Full-HD-Qualität auf, also mit 1.920 × 1.080 Pixeln und mit bis zu 30 Bildern pro Sekunde. Durch den großen Vollformat-CMOS-Sensor erhalten die Videos eine Bildwirkung, wie sie von 35-mm-Kinoproduktionen bekannt sind – so etwas lässt sich nicht einmal mit Broadcast-Kameras (und mit Camcordern schon gar nicht) erreichen. Während des Filmens können Einzelfotos geschossen werden, wobei die Filmsequenz für eine Sekunde unterbrochen und dann automatisch fortgesetzt wird. Sogar ein Eingang für ein externes Mikrofon ist vorhanden.“


Keine Kommentare möglich.