Dienstag, 26. Januar 2010 um 09:00 bei http://www.yoopress.com gefunden!

[…] „Sohns, Geisenheim“, schon mal gehört? Selbst ein gründlicher Weinführer wie der Gault Millau hat den 6-Hektar-Betrieb in der Nachbarschaft der deutschen Wein-Uni bislang nicht wahrgenommen. Das lag vielleicht daran, dass Armin Diel, Ex-Chefredakteur des Führers und Fußballfan, im letzten Jahr bis zu seinem Rücktritt keine Zeit für einen Einsatz in der Weinelf Deutschland (www.weinelf-deutschland.de) hatte und so nicht mitbekam, dass dort neuerdings ein Jungwinzer im Angriff wirbelt und in jedem Spiel für einige Tore gut ist.Pascal Sohns heißt der Junior im Betrieb von Vater Erich Sohns. Bei einem Spiel der Weinelf gegen ein Team der Österreichischen Weinakademie in Geisenheim standen wir gemeinsam auf dem grünen Rasen. Der Junior trumpfte mannschaftsdienlich auf und bediente sogar den ergrauten Schreiber dieser Zeilen mit präzisen Pässen. Hinterher gab es in der „dritten Halbzeit“ im Campus Geisenheim unter anderem einen ansprechenden Sohns-Weißburgunder zu probieren. Das machte neugierig.

Kurz darauf trafen einige Proben ein, die deutlich machten, dass der Weißburgunder keine Eintagsfliege war. Verkostet wurden unter anderem ein saftiger 2008er Riesling Qualitätswein trocken (mit seinem Preis von 3,80 Euro ein echtes Schnäppchen), ein angenehm säurebetonter Riesling Kabinett 2007, eine erstklassige Riesling Spätlese trocken aus 2008, die sogar gegenüber dem Ersten Gewächs Geisenheimer Kläuserweg aus 2007 etwas die Nase vorn hat.

[…]

Weiterlesen unter : http://www.yoopress.com/de/weinnews/szene/knollas-winzertipp/1116-knolls-winzer-tipp-beim-fussball-entdeckt.html


Keine Kommentare möglich.