Gestern besuchte ich den Jahresempfang des Hessenparks – eine schöne Veranstaltung. Auch in diesem Jahr werden wir wieder einige Aktionen im Weinberg anbieten, sowie eine KinderUNI durchführen. Auch der Gartenbau wird sich präsentieren.

Tipp: Kaufen Sie im Hessenpark unbedingt ein dunkel gebackenes Roggenbrot  – wahnsinn!

„Mit „sehr positiven Gefühlen“ geht Jens Scheller, Geschäftsführer des Hessenparks, in die Saison 2010. Man habe eine „intensive Sanierungsphase“ hinter sich und freue sich nun auf „zahlreiche spannende Aufgaben“, erläuterte er auf einer Pressekonferenz. Ziel für die kommende Saison müsse es sein, „die Alltagsattraktivität des Museums zu steigern“ und „neue Potenziale zu erschließen“.

Stolz verkündete der seit acht Monaten amtierende Geschäftsführer, dass man ab diesem Wochenende „sieben Gebäude nach ihrer Sanierung wieder den Besuchern zurückgeben“ könne. Darunter befänden sich „Publikumslieblinge“ wie die Schule aus Frickhofen, das Backhaus aus Probbach, das Posthaus und die Schmiede aus Weinbach. Die Sanierungen gingen auch in diesem Jahr weiter – allerdings „in einem Maße, das den Besuch des Freilichtmuseums nicht beeinträchtige“ wie Scheller betonte. Unter anderem werde das Rathaus aus Ewersbach komplett abgebaut, in einer externen Zimmerei auf Vordermann gebracht und im Anschluss daran im Hessenpark wieder aufgebaut.

Ferner sollen, so der stellvertretende Geschäftsführer Dr. Peter Janisch, neue Bauprojekte begonnen werden. Darunter etwa der Wiederaufbau der Schenke aus Remsfeld. Diese werde im Stile einer Gastwirtschaft eingerichtet. „Damit gibt es innerhalb des Museums wieder einen Ort, an dem man typische hessische Gastronomie genießen kann.“ …

Usinger-Anzeige: http://www.usinger-anzeiger.de/lokales/neu-anspach/8597952.htm

Hier ein Kurzfilm: http://img130.yfrog.com/i/6bm.mp4/


Keine Kommentare möglich.