Luigi Brunetti hat, wie er selbst sagt, nur 5 Jahre Schulzeit genossen. Doch ist der kleine Mann aus Kalabrien ein ganz Großer. Erst unlängst wurde dem Besitzer des Agrihotels Elisabetha in Cecina die gleiche Ehre wie Enzo Ferrari zu teil – er erhielt  den Staatsorden : „Commendatore“; eine hohe Auszeichnung insbesondere für Persönlichkeiten die sich besondere Verdienste um die Wirtschaft Italiens erworben haben.

In einer fast 3-stündigen Veranstaltung präsentierte er am Campus Geisenheim mit seinerm unerschöpflichen Wissen die  Produkte Wein und Ölivenöl und begeisterte damit die Menschen im ausgebuchten Degustationshörsaal.

Der Direktor der Forschungsanstalt Prof. Dr. Schultz würdigte am Ende der Veranstaltung Luigi Brunetti mit den Worten „wenn alle Professoren so gute Vorträge halten würden, dann würde unser Platz nicht mehr ausreichen“

Ein sehr gelungener Abend der Veransatltungsreihe CampusAktiv, der im Weingut Trenz endete


Keine Kommentare möglich.