Foto: F. Schultz, Facebbok

Foto: F. Schultz, Facebbok

 

Gestern nahm ich auf Einladung des Deutschen Weininstitutes als Jurymitglied an der Endauswahl in Flonheim teil – nach sieben Stunden stand der Sieger fest – mehr wird nicht veraten 😉

Insgesamt präsentierten sich viele Weingüter mit hervorragenden Websites und sogar schon einigen Web 2.0 Applikationen; ich hoffe mein Lehrauftrag für neue Medien hat ein wenig dazu beigetragen.

Info:
„Innovatives Internet-Engagement wird belohnt Mit dem Ziel, die aktuellen Entwicklungen der Internetpräsenzen in der deutschen Weinszene einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren, veranstaltet das Deutsche Weininstitut (DWI) in diesem Jahr zum vierten Mal einen Winzer-Website-Wettbewerb. Er wird heraus ragende Homepages prämieren, die auch der Weinwirt­schaft als Orientierung für vorbildliche Internetauftritte dienen sollen. Anmeldeschluss ist der 31. Juli 2010. Anmeldeschluss ist der 31. Juli 2010.
Eine kompetente Jury aus Vertretern der Medien, Fachleuten der Werbe- und Kommunikationsbranche sowie Internet-Experten wird die „Beste deutsche Winzer-Website 2010“ auswählen. Berücksichtigt werden auch neue Entwicklungen wie die Einbindung von sozialen Netzwerken oder Bewegtbildern. Außerdem wird ein Publikumspreis von den Besuchern der DWI-Homepage verliehen. Darüber hinaus behält sich die Jury vor, zusätzliche Sonderpreise zu vergeben.

Die offizielle Bekanntgabe der Gewinner findet im Rahmen einer medienwirksamen Preisverleihungsveranstaltung im November 2010 statt. Die Sieger des Wettbewerbs werden mit einer professionellen Fotosession über ihren Betrieb belohnt und in PR-Aktionen des DWI einbezogen.

Die Teilnahmebedingungen finden Sie hier. Beteiligen können sich alle Betriebe der deutschen Weinwirtschaft mit einer eigenen Homepage. Die Teilnahme am Wettbewerb ist kostenlos. Die Anmeldung kann ab sofort hier mit einem Online-Formular vor genommen werden.“


Keine Kommentare möglich.