Am vergangenen Wochenende in der Nacht vom Freitag auf Samstag wurden zwei Statuen, die rechts und links vor dem Eingangsportal der VVandalismus an der Villa Monreposilla Monrepos standen, mutwillig zerstört. Dabei entstand ein Sachschaden von ca. 50.000 €.

Die zwei zerstörten Statuen stammen aus einer Reihe von Skulpturen, die Eduard von Lade wahrscheinlich in Carrara, Italien 1865/66 gekauft hat. Von wem die Figuren gestaltet worden sind, ist bisher unklar. Vermutlich stammen sie aus einem Atelier, denn Größe, Form, Material und Gestaltung sind gleich und bilden eine harmonische Einheit. Die Statuen Eduard von Lades wurden im Jahr 1986 aufwändig restauriert, zwei davon hatten seitdem den Platz vor dem Portal inne: Der Tänzer und die Tänzerin.

Da sich die Forschungsanstalt Geisenheim als untergeordnete Behörde nicht versichern kann, müssen die Kosten für Einbrüche, Vandalismus oder Brandschäden aus dem laufenden Etat bezahlt werden. Inwieweit eine Restaurierung der Statuen überhaupt möglich und finanzierbar ist, muss noch geklärt werden.

Der Direktor der Forschungsanstalt Prof. Dr. Hans Reiner Schultz bittet um die Mithilfe der Geisenheimer Bürger: Falls Sie etwas bemerkt haben sollten, rufen Sie bitte an: 06722 502 201.


Keine Kommentare möglich.