Foto: wita/Müller

Foto: wita/Müller

Staatssekretär Ingmar Jung spricht die Grußworte zur 56. Internationalen Fachtagung des Bundes Deutscher Oenologen am 15. März 2011 auf dem Campus Geisenheim – Anmeldung unter www.campus-geisenheim-gmbh.de

Wiesbadener Tagblatt, 20.01.2011 – GEISENHEIM / WIESBADEN

„INTERVIEW Staatssekretär Ingmar Jung fordert neues Konzept für Forschungsanstalt / Derzeit wird über inhaltliche Schwerpunkte verhandelt

Nachdem das Land Rheinland-Pfalz den Staatsvertrag mit Hessen über die Mitfinanzierung der Forschungsanstalt Geisenheim gekündigt hat, wird über ein neues Konzept für die Forschungseinrichtung in Geisenheim diskutiert. Über die Zukunft der Forschungsanstalt sprach diese Zeitung mit Staatssekretär Ingmar Jung vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst

Herr Jung, ist der Ausstieg von Rheinland-Pfalz endgültig oder sehen Sie noch Möglichkeiten für andere Lösungen?

Die Frage muss man auf der anderen Rheinseite beantworten. Hessen war bis zuletzt bereit, die Kooperation auf eine neue Grundlage zu stellen. Es gab sogar die Überlegung einer gemeinsamen Forschungsanstalt Hessen/Rheinland-Pfalz. Der Staatsvertrag ist durch Rheinland-Pfalz urplötzlich und ohne Begründung gekündigt worden, und bis heute gibt es kein einziges Angebot von dort. Es sieht so aus, als sei keine weitere Zusammenarbeit gewünscht.

Wie geht es weiter in Geisenheim?

Wir müssen selbst eine Lösung erarbeiten. Dankenswerterweise hat der Landtag bewilligt, dass wir zunächst einmal auf derselben Basis weitermachen können wie bisher. Wir prüfen alle Optionen, wie wir die Forschungsanstalt weiterentwickeln. Das Ministerium ist in engem Kontakt mit der Forschungsanstalt und der Hochschule RheinMain. Wir haben es aber nicht eilig.

Weiterlesen: http://www.wiesbadener-tagblatt.de/region/rheingau/geisenheim/9893341.htm


Keine Kommentare möglich.