Die 1. Vorsitzende Ulrike Lenhardt und der verantwortliche Dozent für neue Medien/Web 2.0 Robert Lönarz waren sich schnell einig: 20 Jahre Vinissima muss ein Thema eines Medienprojektes des 1. Semesters Internationale Weinwirtschaft im WS 2010/11 sein. Eine Projektgruppe aus 15 Studierenden hat sich der Aufgabe angenommen, recherchiert, gefilmt und  geschnitten….. schauen Sie selbst es lohnt sich!

Über Vinissima (Quelle www.vinissima-ev.de):

„Vinissima“ wurde 1991 von sieben Weinfrauen am südbadischen Kaiserstuhl gegründet und zählt heute über 340 Mitglieder. Die Erkenntnis, dass Frauen in der Weinbranche unterrepräsentiert waren, war ein Teil der Motivation, dieses Netzwerk zu gründen. Aber auch der Austausch von Wissen und Erfahrungen, das persönliche Kennenlernen und die Solidarität untereinander sind bis heute ein wesentlicher Teil des VINISSIMA- Gedanken! 

Vinissima ist ein bundesweites, berufsbezogenes und Generationen übergreifendes Netzwerk für Frauen, die als Winzerinnen, Önologinnen, Wissenschaftlerinnen, Weinhändlerinnen, Gastronominnen, Sommelieren, Journalistinnen oder im Wein-Marketing tätig sind. Vinissima fördert den Austausch und die Weiterbildung seiner Mitglieder durch viele Aktivitäten auf Bundes- oder regionaler Ebene.

Vinissima – Frauen und Wein e.V. nimmt neue Mitgliederinnen nur aufgrund persönlicher Empfehlung eines Mitglieds auf. Bei Interesse wird empfohlen, sich an die zuständigen Regionalgruppen und deren Sprecherinnen zu wenden.


Keine Kommentare möglich.