In der Mainpost vom 13.5.2011 ist es bereits zu lesen:

„(rs) Für Weinbautechniker mit der Abschluss-Durchschnittsnote Gut eröffnen sich neue Bildungschancen: Ab Herbst 2011 können sie an der Hochschule RheinMain in Geisenheim ein Studium mit Bachelor-Abschluss in Weinbau und Oenologie beginnen. Dies teilt die Bayerische Landesanstalt für Wein und Gartenbau in Veitshöchheim mit. Die Verantwortlichen von der Bayerischen Landesanstalt versprechen sich dadurch eine höhere Attraktivität ihrer Ausbildungsangebote für Winzer.

Gerade für künftige Betriebsleiter sei das Studium eine gute Ergänzung ihrer Ausbildung, heißt es weiter.

In erster Linie aber soll jungen Menschen, die sich zunächst durch eine Lehre zum Winzer oder Weinküfer und den Abschluss zum Weinbautechniker für eine stärker praxisorientierte Ausbildung entschieden haben, der Zugang zum weiterführenden Studium ermöglicht werden.

An dem Angebot, in Geisenheim zu studieren, beteiligt sich auch die Staatliche Lehr- und Versuchsanstalt für Wein- und Obstbau in Weinsberg mit ihren Technikerklassen, so die Mitteilung.“

Anfang Juni 2011 wird man sich gemeinam in Geisenheim treffen, um mit einem Glas Sekt diesen neuen Bildungsweg für junge Menschen zu feiern.  Damit ist ein weiterer Schritt in Geisenheim erfolgt, um den Leitsatz „Von der Lehre bis zur Promotion“ zu erfüllen. Forschungsanstalt Geisenheim und Hochschule RheiMain, Fachbereich Geisenheim freuen sich auf die neuen Studierenden!


Keine Kommentare möglich.