Prof. Klaus Werk - Foto:Der Bundesverband Beruflicher Naturschutz (BBN) e.V.

Prof. Klaus Werk - Foto:Der Bundesverband Beruflicher Naturschutz (BBN) e.V.

Recht haben und Recht bekommen, ist bekanntlich zweierlei. Doch neben sehr konkreten gesetzlichen Vorgaben gibt es in einigen Bereichen auch hessische Spezialitäten, z.B. bei der Akquise von öffentlichen Aufträgen.

Dieses und andere Themen stehen im Mittelpunkt des neuen GaLaBau-Forums Südhessen, das am 15. März 2012 erneut auf dem Campus-Gelände in der Hochschule RheinMain in Geisenheim stattfinden wird. Damit geht die erfolgreiche Veranstaltungsreihe – veranstaltet vom Fachverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Hessen-Thüringen e.V. (FGL) – in eine neue Runde. Zuletzt kamen im vergangenen Jahr rund 200 Experten aus der grünen Branche zu dem Serviceangebot des FGL.

Das diesjährige Thema ist breit gespannt. Es geht um Fragen um „Naturschutz – Recht – Technik – Stadtentwicklung – Vergabe“. So referiert die Rechtsanwältin Kerstin Herbst über die aktuelle Rechtssprechung beim Baurecht, Mängelrüge sowie Ein- und Ausbaukosten bei mangelhaften Baumaterialien.
Im Mittelpunkt eines Vortrags von Prof. Klaus Werk stehen die neuen naturschutzrechtlichen Bestimmungen beim Baumschutz. Informativ für kleinere Städte ist der Beitrag des Bürgermeisters von Bad Langensalza, Bernhard Schönau, über die Entwicklung der thüringischen Kurstadt zur grünsten Stadt Europas.

„Wir bieten wieder ein kostenfreies Serviceangebot von Garten- und Landschaftsgärtnern an private wie öffentliche Auftraggeber sowie Ingenieure, Dienstleister, Gutachter und Kommunen zu ganz verschiedenen, wichtigen Themen an“, sagt Roger Baumeister, FGL-Referent für Aus- und Weiterbildung, der die Veranstaltung organisierte.

Die eintägige Veranstaltung am 15.3.2012 von 9:00 bis 17:00 Uhr bietet insgesamt sechs Fachvorträgen und ist gleichzeitig eine Möglichkeit, sich in der Ausstellung über neue Produkte und Dienstleistungen zu informieren.

„Wir haben Zusagen von 17 Ausstellern, die während des Forums mit Klein- und Großmaschinen, Arbeitsbekleidung und diversen anderen Produkten wie Softwarelösungen für die grüne Branche auf sich aufmerksam machen wollen“, erklärt Roger Baumeister.

GaLaBau-Forum Südhessen
15. März 2012 | 9:00 bis 17:00 Uhr Hochschule RheinMain | Fachrichtung Landschaftsarchitektur Van-Lade-Str. 1 |
65366 GEISENHEIM Die Veranstaltung ist kostenfrei.


Keine Kommentare möglich.