Die WEINELF Deutschland hat gegen das Team des Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) in Bonn mit 2:0 verloren.

Vor dem Spiel begrüßte Staatssekretär Dr. Robert Kloos die beiden Mannschafte auf dem Rasenplatz des Helmholtz-Gymnasiums und führte den Anstoß aus. Das Spiel der WEINELF war in der ersten Hälfte sehr durchwachsen. Dem BMELV gelangen zwei Tore. WEINELF-Trainer Erich Rutemöller griff in der Halbzeit korrigierend ein, die Mannschaft spielte danach etwas besser, einen Torerfolg konnte sein Team aber nicht verzeichnen.

Nach dem Spiel fand die Siegerehrung im Rahmen des BMELV-Sommerfestes statt. Bundesministerin Ilse Aigner fand tröstende Worte, als Sie WEINELF-Kapitän Michael Kern den „Trostpreis“, einen von ihr und ihren Staatssekretären signierten Ball, überreichte. Immerhin habe die WEINELF das Hinspiel an der Mosel gegen das Team ihres Ministeriums im Vorjahr mit 3:1 gewonnen. Die heutige 2:0 Niederlage würde in der Summe ja ein gerechtes 3:3 bedeuten.

WEINELF-Weine wurden auf dem Sommerfest auch ausgeschenkt – in einem eigens aufgebauten Weinstand.  Der komplette Erlös wird an  „Wine saves life“ gespendet!

Für die WEINELF spielten: Michael Apitz, Niko Apitz, Claus Gerstadt, Gernot Hain, Andreas Kaul, Peter Kaul, Robert Lönarz, Nedjelko Mrcela, Reiner Probst, Steffen Röll, Wolfgang Schupp, Marc Weinreich, Christian Wolf

Weiterlesen …


Keine Kommentare möglich.