Daniel May, MdL Bundnis90/Grüne

Daniel May, MdL Bundnis90/Grüne

Die Landtagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN kritisiert die Ausgliederung des bisherigen Fachbereichs in Geisenheim der Hochschule Rhein-Main als „überflüssig und wenig durchdacht“. „Wir sind der Meinung, dass die Kosten, die allein für die Ausgründung und den Aufbau eigener Verwaltungsstrukturen anfallen, zu hoch sind. Das Geld, das dafür nötig ist, wäre in Forschung und Lehre besser investiert“, so Daniel May, hochschulpolitischer Sprecher der GRÜNEN.

Mit dem von der Landesregierung eingebrachten Gesetz zur Änderung des Hochschulgesetzes wird der bisherige Fachbereich der Hochschule Rhein-Main ausgegliedert und als Hochschule „Neuen Typs“ neu gegründet. Dazu May: „Die Ausgliederung bringt weder für Forschung noch für die Lehre Vorteile, sondern kostet nur Geld. Es ist äußerst zweifelhaft, ob die neu zu schaffenden Strukturen der Verwaltung rechtzeitig aufgebaut werden können. Sinnvoller wäre gewesen, Geisenheim unter dem Dach der Hochschule Rhein-Main zu belassen.“

 

Pressestelle der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Hessischen Landtag
Pressesprecherin: Elke CezanneSchlossplatz 1-3; 65183 Wiesbaden
Fon: 0611/350597; Fax: 0611/350601
Mail: presse-gruene@ltg.hessen.de
Web: http://www.gruene-hessen.de/landtag

URL: http://www.daniel-may.de/presse/ausgliederung-der-hochschule-geisenheim-grune-geldverschwendung-auf-kosten-von-forschung-und-lehre/


Keine Kommentare möglich.