Teil des Campus der Cornell University

Teil des Campus der Cornell University

Hallo Geisenheimer Bloggemeinde,

erstmal herzliche Grüße aus Ithaca (Bundeststaat New York), USA. Mein Name ist Franziska Dörflinger und ich bin eine Doktorandin (PhD Studentin) an der Cornell University. Mein Forschungsthema ist Reifefaktoren im Apfel und hier vor allem Stärke.

Zunächst erstmal dazu, wie ich an die Cornell University gekommen bin: Ich habe meinen Bachelor/Master in Gartenbau in Geisenheim gemacht. Danach blieb die Frage offen: Was nun? Während meines Masterstudiums war ich schon mal in Neuseeland an der Lincoln University und meine Master-Thesis habe ich in den USA an der NYSARS (New York State Agriculture Research Station) in Geneva, NY gemacht. Diese Forschungsanstalt ist Teil der Cornell University. Daher blieb die Frage: USA oder Neuseeland?! Ich habe mich dann für die USA entschieden und so kam ich hier nach Ithaca.

Größere Schwierigkeiten am Anfang sind solche Dinge wie der GRE (Graduate Record Examination). Ein genereller Test für jeden, der an einer amerikanischen Graduate School studieren will. Für diesen Test muss man schon eine ganze Weile lernen aber man kann ihn schaffen (ich habe es ja auch geschafft).

Was ist anders hier als daheim? Manchmal scheint es mir so als sei alles anders. Größter und wohl nervigster Unterschied ist wohl, dass man auch als Doktorandin noch Kurse belegen muss. Zum Beispiel Statistics und manches, was man noch für sein Nebenfach braucht. Das Tolle an der Cornell ist, dass diese Uni mit der Idee gegründet wurde, dass hier jeder alles lernen kann. Man kann daher alles Mögliche im Nebenfach belegen oder ein paar Kurse in ungewöhnlichen Fächern belegen.

Mein Nebenfach ist ziemlich unspektakulär (BWL), aber hier ist die C. H. Dyson School of Applied Economics and Management. Diese ist einer der besten Agriculture Business Schools in den USA und bietet sich daher für mich als Gartenbauerin an. Ein B. Sc. in “Horticulture Management” hilft bei den Kursen und daher muss man nicht mehr so viel extra belegen.

Franny & Maskottchen des Eishockeyteams der Cornell University

Das Tollste hier jedoch ist, dass es so viele große Namen am Campus sind, es unglaublich viele Möglichkeiten zu Kooperationen gibt, und das der Campus extrem schön ist. Ithaca ist etwas abgelegen (4 Stunden von New York City und 6 Stunden von Boston entfernt) aber es ist wunderschön gelegen, „upstate NY“. Mit viel Natur und vielen Möglichkeiten zum Wandern, Fischen und Radfahren.

Alles in allem finde ich, ist es ein guter Platz zum leben, lernen und glücklich sein.

Herzliche Grüße, Franny


Keine Kommentare möglich.