Die Hochschule Geisenheim hat jetzt mit den beiden Technikerschulen Stuttgart und Veitshöchheim sowie der beruflichen Schule Butzbach Vereinbarungen getroffen, Ausbildungsinhalte im Studiengang Gartenbau B. Sc. sowie Getränketechnologie B. Sc. anzuerkennen. Die Absolventen sparen durch die Kombination von Technikerschule und Bachelor –Studium Zeit, denn durch die Anerkennung von Leistungen aus der Ausbildung können Studienzeiten bis zu 56,5 credits „verrechnet“ werden. Leistungen der Technikerschulen können dann beispielsweise für Angewandte Informatik, die Einführung in den gärtnerischen Pflanzenbau oder in die Grundlagen der Betriebswirtschaft anerkannt werden. Der Präsident der Hochschule Geisenheim, Prof. Dr. Hans Reiner Schultz unterzeichnete zum Semesterende auf dem Geisenheimer Campus mit den jeweiligen Schulleitern  die wegweisenden  Vereinbarungen.


Keine Kommentare möglich.