Ausgezeichnet!

IMG_7394-klein

Während des Open Campus (31.  August 2013) wurden drei Wissenschaftler mit dem Preis der Rudolf Hermanns Stiftung ausgezeichnet, deren Ziel es ist, wissenschaftliche Leistungen aus dem Bereich des Garten- und Weinbaues zu honorieren, die sich speziell um die Weiterentwicklung dieser Disziplinen verdient gemacht haben. Insbesondere sollen die praktischen Aspekte solcher Arbeiten eine Würdigung erfahren. Jeweils 2500 Euro erhielten Johannes Hadersdorfer für seine Arbeit „Entwicklung eines isthermalen Amplifikationsprotokoll zum Hochdurchsatzmonitoring des Plum pox virus in der Steinobstproduktion“, Dr. Grégory Pasquier für die Arbeit „Untersuchungen zum Einfluss von ESCA auf die Traubenqualität mit Verfahren der Proteomik und Armin Schüttler für seine Arbeit „Beeinflussende Faktoren auf die aromatische Typizität von Weinen der Rebsorte Vitis vinifera L.cv. Riesling“. Foto (v.l.n.r.) RA Hans-Georg Muckermann, Vorstandsvorsitzender der Stiftung, Dr. Johannes Hadersdorfer, Dr. Grégory Pasquier, Dr. Armin Schüttler und Prof. Dr. Klaus Schaller, Kuratoriumsvorsitzender der Stiftung.


Keine Kommentare möglich.