Gestern eröffnete in Frankfurt die Buchmesse. Sie ist die weltweit größte Schau aktueller Literatur, des Verlagswesens und Journalistik. Diesjähriges Partnerland ist Brasilien, welches selbst mit über 100 Autoren auf der Messe vertreten sein wird. Besonders unter Berücksichtigung der aktuellen politischen und gesellschaftlichen Lage verspricht Brasilien als Partnerland interessante Literatur, Diskussionen und andere Veranstaltungen auf der Messe.

File:Old book bindings.jpg

(c) by Tom Murphy VII / Quelle: wikimedia.org / Lizenz: CC BY-SA 3.0

Für einen Tagesbesuch bietet sich der Samstag oder der Sonntag an, jeweils von 9 Uhr an öffnet die Messe ihre Tore. Der Eintritt liegt ermäßigt bei 11 € (Studenten). Für die Anreise nehmt ihr am besten den Zug von Geisen- oder Rüdesheim bis Frankfurt Hbf und fahrt von dort mit der S-Bahn weiter bis zur Messe. Vom Frankfuter Hauptbahnhof kann man allerdings auch zur Fuß relativ schnell zur Messe kommen.

mehr Infos unter buchmesse.de


Keine Kommentare möglich.