In Geisenheim kürten Bürger ihre Favoriten in einer Blindverkostung/Weingut der Hochschule mit dabei

Der Freundeskreis Wein der Geisenheimer Wein-Reimer hat im November 2013 im Kulturtreff „Die Scheune“ die 10. Geisenheimer Wein-Präsentation und 8. Geisenheim Trophy unter der Schirmherrschaft des Geisenheimer Bürgermeisters Frank Kilian durchgeführt. Mehr als 130 Weingeniesser und Freunde des Geisenheimer Weines haben die Gelegenheit genutzt, um die Vielfalt der besten Weine und Sekte von 11 Geisenheimer Winzern und einer Sektkellerei zu kosten und alle Winzer „an einem Ort“ zu erleben. In einer gelungenen Verknüpfung von Weinkultur und Weinbau konnten die Besucher darüber hinaus in einer Blindverkostung mit Spätburgunder-Weinen als blanc-de-noir und Weißherbst von 10 Weingütern ihren persönlichen Lieblingswein herausfinden.

Folgende Winzer haben jetzt im Sitzungssaal des Geisenheimer Rathauses  in Anwesenheit des Schirmherrn, Bürgermeister Frank Kilian, die Siegerurkunden der 8. Geisenheim Trophy von Oberreimer Herbert Heise, Zeremonienmeisterin Donate Krappe und JuVin Vorstandsmitglied Anja Will erhalten. Von den Besuchern sind als „Mein Lieblingswein“ gewählt worden:

Gruppe blanc-de-noir

Platz 1 : Weingut Graf-Müller,  2012 Spätburgunder blanc-de-Noir, Rheingau, Kabinett trocken

Platz 2 : Weingut Hochschule Geisenheim, 2010 Spätburgunder blanc-de-Noir, Rheingau, trocken

Gruppe Weißherbst

Platz 1: Weingut Hof Rheinblick – Fam. Brunk , 2012 Spätburgunder Weißherbst, Rheingau

Platz 2: Weingut Gebr. Grimm, 2012 Spätburgunder Weißherbst, Rheingau, feinherb

Bürgermeister Frank Kilian dankte den Geisenheimer Wein-Reimern besonders für ihr Engagement und die Durchführung dieser Veranstaltung. „Die Geisenheimer Weinpräsentation mit der Trophy hat in unserer internationalen Stadt der Reben und des Weines einen festen Platz im Veranstaltungs-kalender und erfreut sich einer immer größer werdenden Beliebtheit. Meine besondere Anerkennung gilt den Winzern, die diese Chance zur Darstellung des Geisenheimer Weines auch nutzen“,  so Kilian.


Keine Kommentare möglich.