Inspirationen Herausforderungen: der Studiengang Internationale Weinwirtschaft – eine der spannendsten und herausfordernsten Branchen!

Es kommt einem schon eigentümlich vor, betritt man den Hörsaal in Geisenheim. Da sitzen hochkonzentrierte Studenten, ihr Näschen in ein Glas Wein vertieft und schnuppern, schnüffeln und schlürfen den guten Wein. Sensorik nennt sich das und zwar auf höchstem Niveau. Nachdem der Wein in alle Einzelteile zerlegt ist und analysiert ist, wird heftig diskutiert und debattiert. Danach geht’s dann in die nächste Vorlesung, namentlich Betriebswirtschaftslehre oder Unternehmensmanagement, diesmal etwas trockener. Das ist der Studiengang Internationale Weinwirtschaft!

Du interessierst dich für die Natur, für die wunderschönsten Stellen auf diesem Globus? Wie Kalifornien, Australien, Thailand, Südafrika Argentinien oder aber China? An all diesen Orten gedeiht Wein und wartet auf dich, beispielsweise als Betriebsleiter von Weingütern! Dazu bist du auch noch unternehmerisch talentiert, bist interessiert an Wirtschaft, Unternehmensplanung, Mitarbeiterführung und Kostenkalkulationen? Genau das sind ebenfalls deine Themenbereiche, die du in New York, Shanghai oder Berlin in großen Unternehmen anwenden kannst. Denn überall auf der Welt trinkt man und handelt man mit Wein. Dieses Studium macht dich nicht nur zum Weinkenner, sondern bringt dir die Praxis in allen Bereichen näher. Auch die Eventplanung ist mit inbegriffen: Im Juni  wird der von Studenten durchgeführte und organisierte Weingutspreis in Frankfurt in der Sparda-Bank verliehen.

Übrigens: Der Deutsche Weingutpreis ist ein Weinpreis, der durch eine Kooperation der Hochschule Geisenheim University und der Sparda-Bank Hessen eG ins Leben gerufen wurde. Die Geisenheimer Studenten übernehmen die Durchführung und besuchen im Rahmen einer Lehrveranstaltung Weingüter und Winzergenossenschaften und bewerten diese ach einem Katalog. Dabei geht es nicht um die Weinqualität, sondern vielmehr um den vom Kunden wahrgenommenen Eindruck vor Ort, die Sortimentsgestaltung, die Kommunikation der Philosophie und weitere aus Kundensicht erkennbare Kriterien. Neugierig: mehr Infos gibt’s unter www.hs-gm.de

 


Keine Kommentare möglich.