Hochschule Geisenheim gut auf Hessentag 2014 in Bensheim vertreten

„Wir hatten einen erfolgreichen Start und sind sehr zufrieden mit der Resonanz der Besucher hier bei uns am Stand“, freut sich Anne Grimmich, die den Stand bis zum Ende des Hessentages in Bensheim mit weiteren Kollegen aus Geisenheim betreuen wird. Seit Freitag präsentiert sich die Hochschule Geisenheim am Gemeinschaftsstand der Wissenschaftsoffensive „Hessen schafft Wissen“ mit einer Ausstellung zum Pflanzenschutz im Weinbau und dem „Rasen für Weltmeister“. Dazu gibt es nicht nur viel Information, sondern auch Tütchen mit Rasensamen, die sich großer Beliebtheit erfreuen – auch bei Wissenschaftsminister Boris Rhein, der dem Stand bei der offiziellen Eröffnung einen Besuch abstattete. Begrüßt wurde er von Vizepräsident Prof. Dr. Otmar Löhnertz, der dem Minister auch einen „2050er“ Rheingau Riesling überreichte, symbolisch für die Forschungen im Geisenheimer Klimafolgenforschungsprojekt FACE2FACE. Darum und um die Foglen wie sich Klimaerwärmung auch auf die Böden auswirkt, geht es bei einer weiteren Veranstaltung am Wissenschaftsstand am Samstag, 14.6..
Vorher kommen noch die Rasenfreunde auf ihre Kosten, wenn der Geisenheimer „Rasenprof“ Martin Bocksch einen Vortrag zu diesem Thema hält, jeweils um 15 Uhr am kommenden Mittwoch (11. Juni) und Freitag (13. Juni).

 


Keine Kommentare möglich.