Hochschule Geisenheim präsentiert sich auf dem Hessentag in Bensheim

foto_lindemann_hessentag

Die Geisenheimer Praline – jetzt auch auf dem Hessentag 2014. Im Bild: Prof. Dr.-Ing. Bernd Lindemann

Wie faszinierend Wissenschaft sein kann, können Besucher des Hessentags in Bensheim vom 6. bis 15. Juni 2014 auf dem Gemeinschaftsstand der Initiative „Hessen schafft Wissen“ erleben. Auf etwa 500 Quadratmetern präsentieren Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen spannende Mitmachexperimente und wechselnde Schwerpunktthemen. Wissenschaftsminister Boris Rhein wird den Stand am Samstag, 7. Juni um 10:30 Uhr offiziell eröffnen. Gleich zweimal vertreten auf dem Hessentag ist die Hochschule Geisenheim. Im Rahmen der Initiative „Hessen schafft Wissen“ präsentiert sich die Hochschule am Standort „Berliner Ring“ mit der Ausstellung Pflanzenschutz im Weinbau zur Bekämpfung von Pilzerkrankungen sowie „Der ideale Fußballrasen“. Besucher können sich hier über Lehre und Forschung in Geisenheim informieren. Am Stand des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst zeigt die Hochschule Geisenheim ihre 140-jährige Tradition und Erfahrung in Weinbau, Getränketechnologie und Gartenbau. Das Ergebnis dieser langen Tradition kann beim Verkosten von „Geisenheimer Kaffee“, Mehrfruchtsaft und der „Geisenheimer Praline“ vom 13. bis 15. Juni „erschmeckt“ werden. Außerdem erläutern die Experten der Hochschule den Herstellungsprozess von der Bohne bis zum Kaffee sowie die Bedeutung hochwertiger Inhaltsstoffe für die Bewertung mit den Sinnesorganen.

 

 


Keine Kommentare möglich.