Quelle: Twitter.com

Die WM ist vorbei und die beste Mannschaft und der beste Spieler sind gekürt. Deutschland gab eine sehr gute Figur ab und hinterließ auch bei den Brasilianer einen durchaus postiven Eindruck. Besonders gelobt wurde die Interaktion mit der lokalen Bevölkerung durch das deutsche Team, die Aktivität der Spieler im Netz, wo regelmäßig Fotos mit einheimischen Fans, sozialen Einrichtungen, Schulen und Bilder von Strandausflügen gepostet wurden. Im Zuge der WM wurde die Mannschaft zum zweiten Favoriten der Südamerikaner nach ihrem eigenen Land.   Besonder einer hatte es ihnen angetan, Lukas Podolski. Poldi veröffentlichte auf Twitter, Instagram und Facebook regelmäßig Post auch auf Portugiesisch (angeblich hat er einen Kumpel hier in Brasilien, der ihm beim Übersetzen hilft) und hat damit einen dicken Stein im Brett der Brasilianer.

Ein Post ein paar Tage vor dem Finale setzte dem ganzen die Krone auf:

Das bedeutet auf Deutsch:

Dieser Post verbreitete sich viral in Brasilien sozialen Netzwerken führte zu Memes, die sich der wahren Nationalität Podolskis annehmen. Man muss dazu wissen, dass die Mehrheit der Brasilianer verrückt nach Telenovelas ist und auf jedem der größeren Fernsehkanälen mindestens 5 unterschiedliche, zum Teil sehr aufwendig produzierte Novelas pro Tag laufen.

Die lustigsten Antworten auf Poldis Post finden sich auf diesen beiden Webseiten (Buzzfeed.com, veja.com), ich habe einige ausgesucht und hier übersetzt. Leider sind bei den meisten Antworten sehr brasilienspezifische Themen der Witz, die in Deutschland und vor allem in deutscher Übersetzung nicht mehr lustig bzw. sogar unverständlich sind.

Es wurden sogar Stimmten laut, Podolski for President…! Wir wollen aber mal nicht übertreiben, jedoch hat die Nationalmannschaft in Brasilien bei der Bevölkerung ein sehr gutes Bild hinterlassen, vor allem, weil sie im Endspiel die verhassten Argentinier besiegt hat. Sogar der 7:1 Sieg gegen das eigene Team hat die Brasilianer nicht davon abgehalten, fast geschlossen hinter Deutschland zu stehen.


Keine Kommentare möglich.