(Fotocopyright: FGL)

(Fotocopyright: FGL)

Erfolgreiche Fachtagung der grünen Branche

Das GaLaBau-Forum Südhessen zum Thema „Baum und Wurzelraum & ZTV-Wegebau“ konnte an den Erfolg der vergangenen Jahre anknüpfen. Rund 200 Experten aus der grünen Branche nahmen an der Veranstaltung des Fachverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Hessen-Thüringen e. V. (FGL) am Donnerstag, 19.03.2015, teil. Damit erwies sich die Fachtagung an der Hochschule Geisenheim University einmal mehr als wichtiger Treffpunkt für Experten der GaLaBau-Branche, kommunaler Einrichtungen, privater wie öffentlicher Auftraggeber und Fachexperten verschiedener Wissenschaften. „Auch in diesem Jahr ist es wieder eine sehr gelungene Veranstaltung“, so FGL-Regionalpräsident Thomas Büchner. Forstassessor Mark Pommnitz eröffnete mit seinem Fachvortrag über „Wenn Bäume plötzlich stürzen“ die Veranstaltung. Alternative Bauweisen der Pflanzraumgestaltung standen im Mittelpunkt des Vortrages von Dr. Markus Streckenbach. Der Sachverständige stellte eine Methode mit Pflanzgruben vor, die bereits im städtischen Bau von Stockholm praktiziert wird, und bei der sich der Wurzelraum auch langfristig gut entwickeln kann. Dipl.-Ing. agr. Klaus Körber referierte über „Bäume im Zeichen der Globalisierung und des Klimawandels“. An der Bayerischen Landesanstalt für Wein und Gartenbau (LWG) untersucht er im Forschungsprojekt „Stadtgrün 2021“ den klimatischen Einfluss auf die Entwicklung von bestimmter Baumarten. Am Nachmittag referierte Prof. Dipl.-Ing. Johann Fröhlich von der Hochschule Neubrandenburg über die rechtliche Einordnung der Zusätzlichen Technischen Vertragsbedingungen (ZTV). Anhand von praktischen Beispielen erläuterte Dipl.-Ing. Heinz Schomakers vom Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) die ZTV-Wegebau im GaLaBau. „Die Teilnehmer äußerten sich durchweg positiv über das breite Spektrum der Referate. Auch der Erfahrungsaustausch im Allgemeinen sowie das Angebot an Ausstellern wurde gelobt“, so FGL-Bildungsreferent Roger Baumeister, der die Veranstaltung organisierte. Neben den hochwertigen Fachvorträgen hatten die Teilnehmer die Gelegenheit, sich bei den 22 Ausstellern über neue Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Dabei reichte das Spektrum von Software-Unternehmen, über Arbeitsbekleidung bis zu Kleingeräten und Hubsteigern. Auch das diesjährige GaLaBau-Forum Südhessen sprach mit Vorträgen und Diskussionen sowohl die Praxis als auch die Wissenschaft an.


Keine Kommentare möglich.