Für die meisten ist die größte Hürde bei einem Gastsemester in den USA oder Australien die Studiengebühr, welche oftmals viele tausend Dollar pro Semester beträgt. Wer sich nicht durch eine Stiftung fördern lässt, hat selten eine Chance, das Geld aufzutreiben. Um dennoch einigen Studenten den Aufenthalt an einer Uni in besagten Ländern zu ermöglichen, ohne dazu zwingend aus reichem Hause stammen zu müssen, hat das Land Hessen mit den US-Staaten Massachusetts und Wisconsin und dem australischen Bundesstaat Queensland ein Partnerprogramm entwickelt. Dieses ermöglicht es Studenten an hessischen Hochschulen, kostenfrei bis zu zwei Semester an allen Unis in den genannten Bundesstaaten zu studieren.

emilia

Emilia Koch, die erste Geisenheimerin, welche mit den Partnerprogrammen des Landes Hessen in die USA geht

Emilia Koch ist die erste Geisenheimerin, welche durch dieses Partnerprogramm in die USA geht. Für sie war es schon immer ein Traum, ein paar Semester im Ausland zu studieren. Die Gartenbaustudentin musste sich intensiv auf die Bewerbung vorbereiten, auch wenn wegen der engen Fristen nicht viel Zeit blieb.

Das Bewerbungsprozedere im Detail: Zuerst muss ein TOEFL-Test mit mindestens 79 Punkten bestanden werden. Wer noch ein gültiges Ergebnis eines früheren Tests hat, kann in diesem Falle damit in die Bewerbung starten. Anschließend geht es in die aktive Bewerbungsphase. Man braucht Empfehlungsschreiben von Geisenheimer Dozenten, ein sehr ausführliches Motivationsschreiben und dann natürlich einen Überblick über bereits abgelegte Prüfungen. Das International Office wählt dann unter den Bewerbern passende Kandidaten aus, welche an die Koordinationsstelle des Partnerprogramms nach Frankfurt geschickt werden. Diese Stelle wiederum trifft die abschließende Entscheidung. Wer zugelassen wurde, kann sich nun direkt bei seinen Wunschunis bewerben und wird in der Regel sofort angenommen.

Für Emilia geht es bald los. Sie hofft, dass alle Kurse, welche sie an der Partneruni belegen wird, später auch in Geisenheim anerkannt werden, aber da sie sehr ähnliche Vorlesungen ausgewählt, dürfte dies kein Problem werden.

Weiterhin gibt es noch die Möglichkeit, über ein Fulbright- oder ein Promos-Stipendium weitere finanzielle Mittel für den Lebensunterhalt zu bekommen. Auch dazu gibt es mehr Informationen im International Office der Hochschule bei Frau Reichel unter der Emailadresse Elke.Reichel@hs-gm.de.

Bitte denkt in jedem Fall daran, Euch frühzeitig um alles zu kümmern! Bewerbungsschluss für Australien ist der 31. Mai diesen Jahres, Ihr solltet daher schon bald im International Office vorstellig werden und um mehr Infos bitten.

 


 

Hessen – Massachusetts und Wisconsin

Bewerbungsschluss im International Office der HS ist im November, Studienbeginn in den USA ist der darauffolgende August.

wisconsin.hessen.de

massachusetts.hessen.de

Hessen Queensland

Bewerbungsschluss im International Office der HS ist am 31.05.2015, Studienbeginn in Australien ist der darauffolgende Februar (2016).

queensland.hessen.de

Für weitere Informationen steht das International Office gern zur Verfügung. Es befindet sich im Erdgeschoss des Müller-Thurgau-Haus, dem Gebäude direkt neben der Mensa.

 


Keine Kommentare möglich.