1

Priv. Doz. Hartmut Evers, unterrichtet in Berlin, München, Geisenheim,Lemgo, Bingen, Trier & in Bad Kreuznach, holt seinen Wein in Geisenheim (von Lade Riesling!)

KHS Bachelor und Masterseminar in Geisenheim (von M. Strobl)

Seit Gründung arbeiten die Seitz Werke (heute KHS) Bad Kreuznach und die Forschungsanstalt Geisenheim (heute Hochschule Geisenheim) zusammen. Viele Absolventen gehen als fertige Oenologen oder Getränketechnologen zu KHS, Lehrlinge von KHS kommen nach Geisenheim, um zu studieren. Früher die Diplom Ingenieure, heute  Bachelor und Master Studenten machen ihre Thesen praxisnah in Bad Kreuznach im Forschungs- & Entwicklungszentrum bei Priv.- Doz. Dr. Hartmut Evers, der didaktischen Brauerlegende, und seiner Labor- und Entwicklungsmannschaft.  Bei KHS finden sich Studenten vieler europäischer Hochschulen in Teams zusammen, um an der Entwicklung neuer Technologien zu arbeiten.

Die Studenten werden im labortechnischen geschult, im wissenschaftlichen Arbeiten, im Bereich Fülltechnik, Reinigungstechnik, Hygiene, aber auch im dokumentieren und präsentieren von Ergebnissen. Dazu gehört das monatliche Vorstellen von Zwischenergebnissen. Zum Abschluss des Sommersemesters fand diese Präsentation in Geisenheim mit Rahmenprogramm statt. 10 Studierende – davon ein Geisenheimer – präsentierten den Stand ihrer Thesen und diskutierten weitere Vorgehensweisen und Theorien, die zu prüfen sind.

Nach den Vorträgen im Sensorikraum 1(bei denen schon 1 ½ Wasserkästen geleert wurden – es war warm) ging es in die Mensa. Anschließend führte Prof. Strobl durch die Kellerwirtschaft und die Pfeifersche Sektmanufaktur. Eine Weinverkostung nach DLG Schema stellte einen Teil der Produkte der Hochschule vor.

4

Praktikum mit Seiz Filtern 1925

 

Ein Besuch bei Arne Sperl, – der ebenfalls eine KHS Vergangenheit hat – , in der Kaffeerösterei der Hochschule sorgte für ein kleines Kaffeepraktikum. Nebenher wurden zwischen den „Röhstungen“ (mit „öööh“, so spricht man das) im alten Getränketechnologischen Zentrum (GTZ) die Anlagen zur Fruchtsaft-,  Bier-, Schnaps- und Aromaherstellung besichtigt.

5

Trubel im Kaffee Sperl: Hartmut Evers 4. V.r mit Studenten im Kaffeerausch

Der Austausch mit KHS dokumentiert sich in vielen Bachelor- und Masterthesen, aber auch in vielen von KHS gespendeten Füllern, Keg Abfüllmaschinen, Filtern. Vor allem aber in vielen Geisenheimern, die an der Hochschule und in Bad Kreuznach, bzw. Dortmund ihre Kenntnisse erworben haben, sowie in Freundschaften, die nicht nur fachlich zusammen schweißen.


Keine Kommentare möglich.