MC-Weinfeder-Preisverleihung2015Die Vereinigung der deutschsprachigen Weinpublizisten „Weinfeder e.V.“ vergab im Rahmen einer Festveranstaltung den Preis „Weinpersönlichkeit des Jahres“ an Frau Prof. Dr. Monika Christmann, Hochschule Geisenheim University. Mit dem Preis soll die Arbeit einer herausragenden Persönlichkeit der Weinszene gewürdigt werden, so die Worte des ersten Vorsitzenden Herrn Wolfgang Junglas bei der Verleihung.

In ihrer Laudatio beschrieb Frau Monika Reule, Geschäftsführerin des Deutschen Weininstituts (DWI), auf informativ-humorvolle Art und Weise Leben und Arbeit der Preisträgerin. Frau Reule bediente sich dabei in übertragenem Sinne eines neuen önologischen Verfahrens, der sogenannten „Schleuderkegelkolonne“ oder „spinning cone column“, womit Wein in verschiedene Fraktionen aufgeteilt werden kann, um übermäßige Alkoholgehalte zu verringern. So erfuhr das Publikum Bekanntes aber auch Neues über Prof. Christmann als Forscherin, Lehrerin, international agierende Diplomatin und last but not least als bodenständiger Mensch.

Insbesondere die Wahl im Juni 2015 zur Präsidentin der Internationalen Organisation für Rebe und Wein (OIV), einer aus 46 Mitgliedsstaaten bestehenden Vereinigung von Weinerzeuger- und Verbraucherländer ist ein offenkundiger Beleg für die internationale Anerkennung der von Prof. Christmann gezeigten wissenschaftlichen Leistungen und ihres Engagements für die weltweite Harmonisierung verfahrenstechnischer und rechtlicher einzelstaatlicher Bestimmungen zur Weinherstellung.

Ein weiterer Höhepunkt der Veranstaltung war die Verleihung des „Preis der Deutschen Weinkritik“ durch den Verband der Weinfeder e.V. an die Winzergruppe „Klingelberger 1782“ aus der Ortenau, welche sich in vorbildhafter Weise für die Steigerung der Qualität des Rieslings einsetzt, wie die nachfolgende Möglichkeit zur Verkostung der Weine auch überzeugend belegte. (Prof. Dr. Manfred Großmann )


Keine Kommentare möglich.