Ehrung langjähriger VEG-Mitglieder durch VEG-Präsident Robert Lönarz auf dem Campus Geisenheim

60-Jahre-Geisenheimer_Titel

1956 – Was war da nochmal? Prof. Dr. Monika Christmann musste vor der Ehrung langjähriger Mitglieder des VEG-Geisenheim Alumni Association e. V. durch VEG-Präsident Robert Lönarz in der letzten Woche in dieser Frage das Internet bemühen. Die Jubilare selbst aber wussten Bescheid, schließlich haben sie 1956 ihren Abschluss an der Forschungsanstalt Geisenheim gemacht. „In dem Jahr war außerdem der Rhein zugefroren. Es war mit das schlechteste Jahr für den Wein überhaupt“, erinnert sich Erich Meinke.

Gemeinsam mit sechs weiteren Geisenheimern, von denen zwei ihre Urkunde leider nicht persönlich entgegennehmen konnten, wurde Meinke im Beisein von Christmann, Leiterin des Instituts für Oenologie an der Hochschule Geisenheim, und Hochschul-Präsident Prof. Dr. Hans Reiner Schultz für 60-jährige Mitgliedschaft bei der VEG gewürdigt. „Ich fühle mir sehr geehrt“, kommentierte Erwin Kadisch, mit fast 87 Jahren der Älteste unter den Absolventen. Und ergänzte mit Blick auf die Urkunde: „Da haben wir mal wieder was für die Akte.“

Begeistert von der Treue der VEG-Mitglieder zeigte sich Präsident Prof. Dr. Schultz in seiner Ansprache. „Sie als langjährige Unterstützer der VEG sind für uns der Anfang der Marke Geisenheimer, Ihrem Engagement müssen wir alle Hochachtung zollen.“ Er betonte weiter: „Die Marke Geisenheimer muss bleiben.“ Ebenso angetan vom ideellen und finanziellen Einsatz der VEG-Veteranen für die heutige Hochschule Geisenheim zeigte sich Prof. Dr. Christmann. „Überall in der Welt ist immer noch ein Geisenheimer, das haben wir auch Menschen wie Ihnen zu verdanken“, so die 56-Jährige.

Die Jubilare selbst zeigten sich beeindruckt vom Geisenheimer Campus. Waren in ihrem Abschluss Jahrgang noch 22 Kommilitonen in den Studiengängen Weinbau und Kellerwirtschaft, steigen heute mehrere hundert Studierende jedes Wintersemester an der Hochschule neu ins Studium ein. „Ich bin beeindruckt, wie viele Frauen heute hier studieren“, befand Rosa Maria von Canal, die ihren Mann Helmut nach Geisenheim begleitet hatte. Und wo das Zentrale Institutsgebäude heute Studierenden und Wissenschaftlern modernste Laboratorien bietet? „Hier standen früher reihenweise Obstbäume“, erinnert sich Kadisch.

Nach einer Stärkung in der Mensa besichtigte die Gruppe mit Prof. Dr. Joachim Schmid das Institut für Rebenzüchtung und die Versuchsweinberge. Abschließend wurde bei einer Weinprobe munter diskutiert. Der VEG wollen alle Jubilare treu bleiben, ein Wiedersehen an der Hochschule Geisenheim soll es aber erst wieder in zehn Jahren, beim 70. Jubiläum, geben. Und Karl Kirch hat dafür auch schon einen konkreten Wunsch: „Wir hätten dann gerne einen reservierten Parkplatz. Wir sind nicht mehr so gut zu Fuß.“

Für 60-jährige Mitgliedschaft im VEG-Geisenheim Alumni Association e. V. wurden geehrt:

  • Helmut von Canal
  • Erwin Kadisch
  • Horst Kern
  • Karl Kirch
  • Walter Kuhn
  • Erich Meinke
  • Friedel Waldeck

Keine Kommentare möglich.