Beratungsangebot für Studierende, die an ihrem Studium an einem kritischen Punkt angelangt sind

Netzwerk_für_StudienzweiflerAuf Initiative des überregionalen „Netzwerks – berufliche Integration von Studienabbrechenden in Hessen N.I.S. – 2.0“, welches durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird, hat die Hochschule Geisenheim gemeinsam mit Vertretern der Hochschulen RheinMain und Fresenius sowie der European Business School, der Arbeitsagentur Wiesbaden, der Handwerkskammer Wiesbaden, der IHK Wiesbaden und dem Bildungswerk der hessischen Wirtschaft ein regionales Netzwerk für Studienzweifler gegründet.

Das Netzwerk für Studienzweifler Wiesbaden / Rheingau-Taunus besteht aus den genannten Institutionen und verfolgt das Ziel, eine umfassende, regionale Hilfestellung denjenigen Studierenden zu bieten, die in ihrem Studium an einen kritischen Punkt angelangt sind und sich Fragen stellen wie:

  • Welche Schwerpunktsetzung soll ich wählen?
  • Wie gehe ich mit Schwierigkeiten im Studium um?
  • Alternativen zum derzeitigen Studium?
  • Welche Unterstützungsmöglichkeiten gibt es?

Eine umfassende Beratung und Unterstützung unter Umständen von mehreren Netzwerkpartnern soll die grundsätzlich offenstehenden, vielfältigen Möglichkeiten aufzeigen:

  • Coaching zum Studienerhalt
  • Hochschul- oder Studienfachwechsel
  • Betriebliche oder schulische Ausbildung
  • Duales Studium
  • Direkter Einstieg in ein Arbeitsverhältnis

Die Hochschule Geisenheim bietet ein vielfältiges Unterstützungsangebot. Erste Ansprechpartner sind zunächst die „Experten“ der jeweiligen Studiengänge. Zu weiteren Hilfen im Rahmen des Netzwerks können die Studierenden sich an den Career Service der Hochschule wenden. Gerne erarbeiten wir gemeinsam eine individuell beste Lösung.

Gemeinsame offene Sprechstunde des N.I.S. – Standort Darmstadt

Jeweils am letzten Dienstag des Monats stehen Beratungssuchenden in Darmstadt Beratungsexpert/-innen aller Netzwerkinstitutionen gleichzeitig zur Verfügung – ein ideales Angebot, gerade wenn es um eine erste Orientierung geht.

Kontakt an der Hochschule Geisenheim

Ute Bickert
Tel.: 06722 502-780
ute.bickert@hs-gm.de


Keine Kommentare möglich.