Hochschule Geisenheim präsentiert sich am 25. und 26. November auf der 2. Mainzer CraftBeerMesse

hopfen_zuschnitt

Craft Beer – hochwertiges Bier mit besonderen Qualitätsansprüchen – gibt’s für alle Freunde des goldenen und etwas dunkleren Gerstensaftes am 25. und 26. November auf der 2. CraftBeerMesse in Mainz zu probieren. Jeweils von 14.00 bis 22.00 Uhr öffnet die Halle 45 ihre Tore. Dahinter warten auch Arne Sperl vom Institut für Weinanalytik & Getränkeforschung der Hochschule Geisenheim und seine brauerfahrenen Studierenden auf die Besucher.

Die Geisenheimer präsentieren an Stand 55 nicht nur das Studienangebot der Hochschule, sondern beantworten auch alle Fragen rund um die Braukunst. Im Ausschank gibt es echte Besonderheiten: Ein Doppelbock, gelagert in einem alten Apfelbrandfass, und ein rotes Weizenbier, das mit dem Hopfen eingebraut wurde, der im Hof des Getränketechnologischen Zentrums der Hochschule wächst. Für alle, die alkoholfrei leben, gibt es eine hochschuleigene Craftlimonade. Arne Sperl hält an beiden Tagen zudem noch je zwei Vorträge: „Entstehung eines Bieres für die CraftBeerMesse!“ und „Hobbybrauen für Fortgeschrittene – Tips und Tricks“.

Das Tagesticket für die Messe kostet 10 Euro, das 2-Tages-Ticket ist für 17 Euro zu haben. Im Ticketpreis ist bereits die Hin- und Rückfahrt mit dem ÖPNV im Tarifgebiet 65 des Rhein-Main-Verkehrsverbundes sowie im kompletten Tarifgebiet des Rhein-Nahe Nahverkehrsbunds (RNN) enthalten – es lohnt sich also, die Tickets im Vorverkauf zu erwerben. Probiergläser sind auf der Messe gegen ein Pfand von fünf Euro erhältlich.

Wer sich für das Studium der Getränketechnologie interessiert, hat übrigens auch Gelegenheit, am 5. November 2016 beim Studieninfotag die Hochschule und das Studienangebot in Geisenheim kennenzulernen. Das Programm gibt es unter: http://hs-geisenheim.de/studieninfotag


Keine Kommentare möglich.