Auszeichnung für ehrenamtliches Engagement im Pre-Study-Projekt

Zum ersten Mal hat die Hochschule Geisenheim den DAAD-Preis übergeben. Der Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) honoriert besondere akademische Leistungen und bemerkenswertes ehrenamtliches Engagement internationaler Studierender oder Doktoranden an deutschen Hochschulen. Die Auszeichnung ging an Victor Cotea. Hochschul-Präsident Prof. Dr. Hans Reiner Schultz und Sonja Thielemann, Leiterin des International Office, ehrten Victor Cotea aus Rumänien anlässlich der Erstsemesterbegrüßung mit dem mit 1.000 Euro dotierten Preis. Der Preis wird vom DAAD gestiftet, der als gemeinsame Einrichtung der deutschen Hochschulen die internationale akademische Zusammenarbeit fördert.

Victor Cotea kam 2013 als Student des gemeinsamen internationalen Masterstudiengangs Vinifera Euromaster mit einem Vollstipendium der EU für sehr gute Leistungen, dem sogenannten ErasmusMundus-Stipendium, zu uns an die Hochschule Geisenheim. 2015 schloss er sein Studium mit „sehr gut“ ab. Derzeit promoviert er am Institut für Oenologie. Neben seinem Studium und seiner Promotion engagierte sich Cotea an unserer Hochschule ehrenamtlich und unterstützte das Pre-Study-Projekt zur verbesserten Integration von internationalen Studierenden. Mit seiner hilfsbereiten Art stand er dem International Office für Welcome-Dienste zur Verfügung. Die Hochschule Geisenheim gratuliert Victor Cotea zur Auszeichnung und wünscht ihm für seine Promotion viel Erfolg!


Keine Kommentare möglich.