„Neue Zeiten – Neue Märkte, Neue Chancen?“

img_4943-50439-print

Unter dem Titel „Neue Zeiten – Neue Märkte, Neue Chancen?“ fand in diesem Jahr der Zierpflanzentag Südwest wieder in Geisenheim statt. Veranstalter dieser im Wechsel mit Neustadt/W. stattfindenden Tagung sind neben der Hochschule Geisenheim und dem DLR Rheinpfalz der Gartenbauverband Baden-Württemberg-Hessen, die Landesverbände aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland, der Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen sowie die Ehemaligenverbände aus Geisenheim und Neustadt/W.

„Weihnachtssterne bis zum Sommer?“ – Unter diesem Titel präsentierten Kai Sparke, Bernd Wittstock und Dorothee Dietrich die ersten Ergebnisse ihrer Langzeit-Haushaltsstudie zur nachhaltigen Verwendung von Zierpflanzen. Dieses Thema und die Frage der praktischen Konsequenzen bot viel Diskussionsstoff. Danach präsentierte Thomas Schädler vom Beratungsdienst für direktabsetzende Gärtner e.V. den derzeitigen Internethandel mit Empfehlungen für „kleinere“ Betriebe. Horst Gössmann von Greenworks erklärte schließlich die Chancen und Möglichkeiten einer „Verlängerten Ladentheke“ bei der Dabei stehen Kundenbindung und die Möglichkeit eine sehr breite Produktpalette liefern zu können im Vordergrund stehen.

Zur Mittagszeit bestand für die etwa 70 Teilnehmer der Tagung die Gelegenheit auf dem Marktplatz der Ideen und Neuheiten mit zahlreichen Firmen und Organisationen in Kontakt zu treten. In den Gewächshäusern des Institutes für Urbanen Gartenbau und Zierpflanzenforschung zeigten rund 20 Aussteller ihre Neuentwicklungen und Produktpaletten und standen für Gespräche zur Verfügung. Außerdem konnten interessierte Besucher einen Einblick in die aktuellen Forschungsvorhaben des Instituts gewinnen. Im Anschluss daran ließen die Teilnehmer erfrischt durch die Mittagspause die weiteren Vorträge auf sich wirken.

Als erste Referentin am Nachmittag beeindruckte Barbara Raffeiner mit der Präsentation der Raffeiner Orchideenwelt in Bozen, Südtirol. Wie ist es möglich, mein Produkt „Pflanze“ emotional in Szene zu setzen und zum Einkaufserlebnis zu gestalten? Diese Kernfrage wurde bildhaft und überzeugend beantwortet. „Onlinehandel als zusätzliche Absatzmöglichkeit“ war anschließend das Thema von Andreas Kirschenlohr von der Staudengärtnerei Kirschenlohr. Der begeisterte Gärtner war mit den Chancen und Problemen des Internethandels bestens vertraut und gab einen Einblick zu den Trends im Onlinehandel.

Das Abschlussreferat mit dem Thema „Wie finde ich den Masterplan für mein Unternehmen?“ von Michael Löhlein regte zum Nachdenken an und entließ die Tagungsteilnehmer mit Ideen zu Strategieentwicklungen für den eigenen Betrieb.

begruessung_p  img_4888-50418-print  ausstellung


Keine Kommentare möglich.