Hochschul-Team überzeugt Besucher der Mainzer CraftBeerMesse

Mit einer stylischen Theke und – natürlich noch viel wichtiger – drei leckeren Hopfen-Getränken haben Dipl.-Ing. Arne Sperl vom Institut für Weinanalytik & Getränkeforschung der Hochschule Geisenheim und sein Team die 3.500 Besucher der Mainzer CraftBeerMesse im November überzeugt. Mit einem modernen Auftritt und einem jungen Team, den Studierenden Julia Betzl und Tim Seibt, warb die Hochschule dort um Studierende und für die Geisenheimer Getränke-Qualität.

Auf der Getränkekarte der Hochschule standen im Apfelbrandfass gelagerter Doppelbock, rotes Weizenbier mit erntefrischem Hopfen und – als alkoholfreie Alternative – tiefroter Hibiskus-Eistee mit Hopfenauszügen. „Das Feedback der Besucher fiel noch positiver aus als im Vorjahr“, berichtet Sperl, der in verschiedenen Vorträgen seine Zuhörerinnen und Zuhörer für Craftbeer begeisterte. „Für viele Besucher war unser fassgereifter Doppelbock der Messehöhepunkt!“

Wer jetzt schon seine Termine für das neue Jahr durchplant, sollte sich unbedingt den 17. und 18. November 2017 im Kalender notieren; dann präsentiert sich Arne Sperl mit seinem Team und neuen Köstlichkeiten auf der 3. Mainzer CraftBeerMesse. „Ein Besuch in der Halle 45 lohnt sich dann in jedem Fall wieder“, verspricht der Bierexperte. „Wir arbeiten hier im Getränketechnologischen Zentrum nämlich das ganze Jahr über mit unseren Studierenden an spannenden und vor allem schmackhaften Bier- und Getränkekreationen.“

Alle Informationen zum Studium Getränketechnologie (B.Sc.) gibt es hier.


Keine Kommentare möglich.