Treffen der Qualitätsbeauftragten aus verschiedenen Anbaugebieten an unserer Hochschule

Bildquelle: Andrea Bartelmeß

Alljährlich treffen sich die Qualitätswinzer des EcoStep-Arbeitskreises nach der ProWein in der Hochschule Geisenheim University zur Aussprache und Aktualisierung ihres integrierten Qualitätsmanagementsystems EcoStep.

Die Qualitätsbeauftragten von Weingütern und Sekthäusern aus dem Rheingau, der Mosel und aus Franken trafen sich am 29. März 2017 im Goethezimmer der Hochschule, dort wo vor zwölf Jahren der EcoStep-Arbeitskreis-Wein auf Initiative der Hessischen Umweltallianz gegründet wurde.

Auf der Tagesordnung stand u. a. die Aussprache der durchgeführten Zertifizierungen durch die Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen – DQS GmbH. Mit diesen Zertifikaten wird der unabhängige Nachweis – hauptsächlich für den Handel – erbracht, dass die Kernforderungen der internationalen Normen der ISO 9001 für das Qualitätsmanagement, der ISO 14001 für das Umweltmanagement, der ISO 22000 für das Lebensmittelsicherheitsmanagement und der BS OHSAS 18001 für den Arbeitsschutz eingehalten werden.

Das System, das von Beginn an durch die Forschungsanstalt Geisenheim – jetzt Hochschule Geisenheim University – fachkundig durch Herrn Dr. Maximilian Freund vom Institut für Oenologie und dem Rheingauer Weinbauverband begleitet wurde, wird von den Teilnehmern als praxistauglich, kostengünstig und zukunftsorientiert bewertet.

Weitere Informationen: http://www.ecostep-wein.de/

Ein Bericht von Andrea Bartelmeß.


Keine Kommentare möglich.