Entwürfe sind noch bis zum 4. Juli 2017 im Foyer der Mensa zu sehen

Wie könnten die Außenanlagen des Gästehauses der Hochschule Geisenheim und des Instituts für Rebenzüchtung am Eibinger Weg zukünftig aussehen? Im Rahmen des Moduls Pflanzenverwendung haben sich die Studierenden des dritten Fachsemesters Landschaftsarchitektur unter der Leitung von Prof. Dr. Alexander von Birgelen im letzten Wintersemester Gedanken gemacht und tolle Ideen mit spannenden Titeln entwickelt. In neuem Licht, Rhein trifft Wein, Campus in Klein – Schwerpunkt Wein: Auszüge aus sechs Arbeiten mit Bezug zur Rebenzüchtung und der einmaligen Lage des Campus sind ab sofort noch bis zum 4. Juli 2017 im Foyer der Mensa zu sehen.

Die Bearbeitung der Aufgabe erfolgte in 17 Gruppen à drei Personen. Zu Beginn der Übung stand die Bestandsaufnahme des vorhandenen Pflanzenbestandes inklusive Vitalitätsbestimmung, sowie eine Standort- und Nutzeranalyse. Darauf aufbauend entwickelten die Studentinnen und Studenten ein Freiraumkonzept. Diese Ideen entwickelten sie dann mit dem Schwerpunkt der Pflanzenverwendung zu einem umfassenden Entwurf. Für ausgewählte Bereiche entstanden umsetzungsreife Pflanzpläne, ergänzt durch einen Pflege- und Ereigniskalender.

Die Ausstellung umfasst Auszüge von folgenden sechs Arbeiten:

  • IN NEUEM LICHT von Anna Kühn, Janka Jung, Janna Lahm
  • DER ENGLISCHE BLICK von Lukas Freitag, Jerome Landwehr, Tim Kurzweil
  • WeiNacht von Ninja Oschkinat, Alina Munck, Nelson Müller
  • RHEIN TRIFFT WEIN von Katharina Schiewe, Victoria Schuler, Joachim Peter
  • VEREDELUNG von Theresa Rösner, Lukas Nied, Jana Philippi, Marie Scholtissek
  • CAMPUS IN KLEIN – SCHWERPUNKT WEIN von Janina Vesper, Maria Vatter, Elena Simo

Keine Kommentare möglich.