Auszeichnung für herausragende akademische Leistung und ehrenamtliches Engagement

Niederländer Bas van Gijzen ist im Rahmen der Erstsemesterbegrüßung der Hochschule Geisenheim am Montag, 16. Oktober 2017, mit dem DAAD-Preis 2017 ausgezeichnet worden. Der mit 1.000 Euro dotierte Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) honoriert besondere akademische Leistungen und und bemerkenswertes gesellschaftliches oder interkulturelles Engagement internationaler Studierender oder Doktoranden an deutschen Hochschulen. Van Gijzen, der an der Hochschule Geisenheim International Wine Business studiert, überzeugte die Jury mit starken akademischen Leistungen kombiniert mit seinem Engagement im Rahmen des Street Food Festivals 2016 und als Studiengangsprecher.

„Wir freuen uns, dass wir in diesem Jahr erneut den DAAD-Preis verleihen konnten“, so Sonja Thielemann, Leiterin des International Office der Hochschule Geisenheim. „Speziell die soziale Integration internationaler Studierender durch ehrenamtliches Engagement ist entscheidend für deren Zufriedenheit und damit auch für ein erfolgreiches Studium. Bas van Gijzen ist nicht nur selbst Vorbild gelungener Integration, sondern unterstützt auch seine Kommilitonen tatkräftig.“ Da er derzeit sein Berufspraktisches Studium in den USA absolviert, konnte Bas van Gijzen den Preis nicht persönlich entgegennehmen.


Keine Kommentare möglich.